Klingelbeutel und Ausgangskollekte

Am 25. Juli 2021, 8. Sonntag nach Trinitatis, sammeln wir im Klingelbeutel für „Gemeinden helfen Gemeinden“.

Wir erbitten Ihre Kollekte auf das Konto

Gesamtverband Alt-Remscheid
IBAN DE26 3405 0000 0000 0002 32
Stadtsparkasse Remscheid
Verwendungszweck: AEKG Spende (Klingelbeutel) Gemeinden helfen Gemeinden / Ihr Name + Ihre Adresse

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ruft außerplanmäßig zu einer Kollekte am Sonntag, 25. Juli 2021, für die betroffenen Kirchengemeinden der Flutkatastrophe auf.

Zum Kollektenaufruf schreibt der Vorsitzende des Rates der EKD, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm:

 „‚Gemeinden helfen Gemeinden‘ gemäß dem biblischen Motto: ‚Wenn ein Glied leidet, leiden alle Glieder mit‘ (1. Korinther 12,26) […] Wir können mit einer solchen Kollekte auch äußerlich zeigen, wie sehr wir im gesamten Raum der EKD Anteil nehmen und mitfühlen und dass wir das auch materiell zum Ausdruck bringen wollen“.

Gott segne Geber*innen und Gaben.

 

Am 25. Juli 2021, 8. Sonntag nach Trinitatis, sammeln wir in der Ausgangskollekte für die EKD-weite Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa)

Wir erbitten Ihre Kollekte auf das Konto

Gesamtverband Alt-Remscheid
IBAN DE26 3405 0000 0000 0002 32
Stadtsparkasse Remscheid
Verwendungszweck: AEKG Spende (Ausgangskollekte) Stiftung KiBa / Ihr Name + Ihre Adresse

Die EKD-weite Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) unterstützt Kirchengemeinden dabei, ihre Kirchen zu erhalten und zu sanieren. Die Kollekte hilft ihr dabei.

In unseren Städten prägen die großen Kirchen das Stadtbild. Der Aufwand, diese Kirchen zu erhalten und zu sanieren, ist entsprechend hoch.

Ihre Eigentümer sind die Kirchengemeinden. Die heute oft kleiner werdenden Gemeinden könnten ohne finanzielle Zuschüsse ihre Kirchen kaum unterhalten.

Eine Förderung durch die Stiftung KiBa zieht weitere Fördermittel oft in vielfacher Höhe nach sich. Auch das Gemeindeleben verändert sich durch die große gemeinsame Aufgabe, und nicht selten entstehen Fördervereine, die weit über den Kreis der Gemeinde selbst hinausreichen. Kirchen sind mehr als ein Denkmal!

Gott segne Geber*innen und Gaben.